Weihnachtsgeschenke für Hunde basteln

Auf den nachfolgenden Fotos zeige ich, wie Sie aus Dingen, die Sie im Haus haben, für Ihren kleinen Schatz eine Freude bereiten.

Sie brauchen folgende Zutaten, die eigentlich immer im Haus sein sollten: Als Verpackungsmaterial Eierkartons, Zeitungspapier und Pappschachteln. Und dann brauchen Sie natürlich etwas zum befüllen. Es sollte stark riechen, aber trocken sein. Ich habe getrockneten Pansen, Hühnerfüße, Pferdeleber und Lunge genommen.

Eierkartons, Zeitungspapier, andere Essenkartons
Verpackungsmaterial

Zum Befüllen
Zum Befüllen
 CIMG4342  Dann fange ich an mit dem Zeitungspapier. Passen Sie die Menge der Verpackung der Erfahrung des Hundes an. Leeloo kennt das Prozedere bereits. Da darf es etwas mehr Verpackung sein. Zunächst wird ein Stück in Zeitungspapier eingewickelt.
 Dann wird es  zum Beispiel in einen Eierkarton gesteckt. Es gehen aber auch andere Kartons.  CIMG4343
 6  Der Eierkarton kommt dann mit anderen Leckereien in in die Cornflakes-Schachtel.
 Das gleiche noch einmal für Emma, die Pansen-Stücke werden dabei ohne Zeitungspapier in den Eierkarton gelegt.   7
 8  Danach auch hier den Eierkarton mit anderen in Zeitungspapier gewickelten Leckereien in die Cornflakes-Packung legen.
 Et voilà. Nur noch eine Schleife drum und die fertigen Pakete können unter den Baum gelegt werden.  9
 10  Emma hat viel Spaß beim Auspacken, braucht aber dabei ein wenig Hilfe von Herrchen. Das stärkt auch die Bindung zwischen Hund und Herrchen bei allzu selbstständigen Hunden.
 Probleme selbst zu lösen trägt zum Selbstvertrauen von weniger selbstbewussten Hunden bei. Leeloo ist schon ganz Profi beim Auspacken.  11
 12  13

 

One thought on “Weihnachtsgeschenke für Hunde basteln

  1. Super, endlich habe ich Verwendung gefunden, was ich mit meinen leeren Cornflakes – Packungen anstellen kann. Meine süße Mischlingshündin kann sich dieses Jahr auf Weihnachten freuen!
    Sonst bekam sie aufgeblasene Papiertüten mit Plüschspielzeug drin + Leckerlies ( letztes Jahr zu Weihnachten).
    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.