top of page

Anleitung zur Eroberung der Couch

Liebe Mithündinnen und Mithunde, bestimmt steht auch bei euch so eine Couch. Das ist ein Gegenstand auf dem eure Menschen gerne sitzen, während ihr auf dem Boden liegen müsst. Hier schreibe ich euch eine kleine Anleitung, wie ihr dieser Ungerechtigkeit Herr werdet.


Grundeinstellung. Ihr müsst so tun, als wäre es das Selbstverständlichste der Welt auf der Couch zu liegen. Und was immer ihr tut, ihr müsst süß dabei aussehen. Dann können die Menschen euch nicht böse sein.

Hartnäckigkeit und Ausdauer: Bei der Erziehung gewinnt der kosequentere. Also immer am Ball bleiben und nicht aufgeben.


Kommen wir nun zur eigentlichen Eroberung. Die verläuft in drei Schritten.


Nr. 1 - Wichtig hier: Immer süß dabei aussehen.


Zunächst springt ihr immer wieder auf die Couch. Die Menschen werden euch immer wieder herunterbefördern. Springt trotzdem immer wieder rauf.



Nr. 2 - Wichtig hier: Geht ihnen auf die Nerven.


Wenn die Menschen auf der Couch sitzen, fangt ihr an, sie richtig zu nerven. Klettert am Menschen auf die Couch, leckt ihnen das Gesicht ab, knabbert an der Nase, rennt im ganzen Zimmer auf und ab, hauptsache ihr seid richtig aktiv, denn…



Nr. 3 - Jetzt kommt der große Coup:


Wenn sie so richtig genervt sind, springt ihr schnell auf die Couch, kuschelt euch knirsch an den Menschen und tut so, als würdet ihr direkt einschlafen. Und wichtig: Süß dabei aussehen. Ihr werdet sehen: Die Menschen sind so froh, dass ihr überhaupt ruhig seid, dass sie euch schlafen lassen. Und das müsst ihr die nächsten Tage immer weiter trainieren. Dazu legen und sofort schlafen. Ihr werdet merken, dass sie sich sogar bemühen, euch nicht zu wecken.


Und nun probiert es einmal selbst.

Wie lange könnt ihr euren Menschen davon abhalten, auf die Toilette zu gehen. Mein Rekord liegt bei 1,5 Stunden.


Euer Hamelin.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page